Chrissy Teigen wütend über "Flug ins Nirgendwo"

Auf dem Weg von Los Angeles nach Tokyo machte die Maschine, in der das Model saß, nach vier Stunden kehrt. Das passte der 32-Jährigen nicht.

Auf Twitter kommentierte die Frau von Sänger John Legend die Ereignisse in Echtzeit. "Eine Flugpremiere für mich: Nach vier Stunden eines 11-Stunden-Fluges drehen wir um, weil wir einen Passagier an Bord haben, der nicht dabei sein sollte", schrieb sie.

Und gleich darauf stellte sie eine nicht ganz unwichtige Frage. "Warum werden wir alle für den Fehler eines einzelnen bestraft? Warum landen wir nicht in Tokyo und schicken diese Person zurück", so der nächste Tweet.

Zu allem Überfluss wurden die Passagiere nach der Landung in Los Angeles noch von der Polizei zu den Ereignissen befragt. Das machte die 32-Jährige zusätzlich fertig.

Laut der Fluggesellschaft ANA kamen zwei Brüder, die auf seperaten Flügen gebucht waren, irrtümlich ins selbe Flugzeug. Deshalb drehte man um, obwohl die beiden ebenfalls nach Tokyo fliegen wollten.

Teigen und ihr Mann wollten dessen Geburtstag in Tokyo verbringen. Mit einem anderen Flug haben sie ihr Ziel mit einiger Verspätung doch noch erreicht.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltDancing StarsFlugzeugabsturzSocial MediaChrissy Teigen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen