Christbaum fing Feuer, 40 Leute aus Wohnhaus evakuiert

In einer Wohnung löste ein Christbaum einen Brand aus.
In einer Wohnung löste ein Christbaum einen Brand aus.FF Felixdorf
Schock am Heilig Abend: In einer Wohnung in Felixdorf fing ein Christbaum zu brennen an. Die Familie mit Kleinkind musste ins Spital.

Das besinnliche Weihnachtsfest einer Familie in einer Wohnung in Felixdorf (Wr. Neustadt) endete mit einem Feuerwehreinsatz. Die Florianis der Wehr Felixdorf wurden zu einem Brand in ein Mehrparteienhaus in der Fabrikgasse alarmiert. Ein Christbaum löste einen Vollbrand aus. Dieser griff auf die gesamte Wohnung einer Familie mit Kleinkind über. 

Die gesamte Wohnung stand in Brand.
Die gesamte Wohnung stand in Brand.FF Felixdorf

Die ersten Löschversuche durch die Mieter blieben erfolglos. Auf Grund der rasanten Ausbreitung und der massiven Hitzeentwicklung blieb nur der Ausweg über die Terrasse der Erdgeschoßwohnung. Seitens Feuerwehr Felixdorf wurde sofort von zwei Seiten ein Innenangriff unter Atemschutz eingeleitet. Das Stiegenhaus war zum Zeitpunkt des Eintreffens bereits massiv verraucht, glücklicherweise drang aber kein Rauch in die oberliegenden Wohnungen.

40 Personen wurden gerettet

Die betroffenen Mieter sollten sich laut Anweisung der Feuerwehr zu den Fenstern begeben. Parallel dazu wurden Belüftungsmaßnahmen im Treppenhaus gesetzt. Sämtliche Gangfenster mussten von einem Atemschutztrupp geöffnet werden. Innerhalb weniger Minuten waren die Gangbereiche soweit rauchfrei, sodass eine geordnete Evakuierung der restlichen rund 40 Personen eingeleitet werden konnte.

40 Leute aus der Wohnhausanlage mussten evakuiert werden.
40 Leute aus der Wohnhausanlage mussten evakuiert werden.FF Felixdorf


Die betroffenen Familien wurden zwischenzeitlich vom eingetroffenen Rettungsdienst sowie Notarzt weiter betreut. Die fünf Familienmitglieder aus der brennenden Wohnung wurden zur Vorsorge mit dem Rettungsdienst ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Die gesetzten Löschmaßnahmen zeigten sehr rasch Wirkung und bereits wenige Minuten nachdem der erste Angriffstrupp unter Atemschutz die Wohnung betreten hatte, war der Brand unter Kontrolle.

Fünfköpfige Familie kann nicht mehr in die Wohnung zurück

Die restlichen Wohnungen konnten nach knapp zwei Stunden Einsatzdauer für die wartenden Mieter wieder freigegeben werden. Die Familie kann jedoch derzeit nicht in ihre Wohnung zurückkehren. In den Räumen entstand hoher Sachschaden. In der restlichen Wohnhausanlage entstanden Folgeschäden durch Rauchgase.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen