Christbaum im Regen am Rathausplatz aufgestellt

Der Christbaum für den Christkindlmarkt am Wiener Rathausplatz wurde am Dienstag aus Salzburg angeliefert.
Der Weihnachtsbaum für den Wiener Rathausplatz kommt dieses Jahr aus Salzburg. Die 32 Meter hohe und 130 Jahre alte Fichte stammt aus einem Wald in Embach, einem Ortsteil der Pinzgauer Gemeinde Lend. Letzten Mittwoch fällten Forstarbeiter den Baum und bereiteten ihn für den Transport nach Wien vor.

"Der Baum darf beim Fällen und beim Transport nicht beschädigt werden. Deshalb haben zwei Kräne die Fichte oben und unten fixiert und dann möglichst schonend auf den Lader gelegt", beschreibt Hubert Schilcher von der Pinzgauer Forstverwaltung den Ablauf.

Mit der 32 Meter hohen Fichte wurde anschließend wie ein Weihnachtspackerl verpackt und mit einem Sattelschlepper nach Wien gebracht.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Weihnachtsbaum mit Tradition

Am Dienstag wurde ab 10 Uhr der Christbaum von zwei Kränen am Rathausplatz aufgestellt. Anschließend dekorieren die Gärtner der Wiener Stadtgärten die Fichte mit 2.000 energiesparenden LED-Lichtern.

Am Samstag, dem 16. November, wird der Weihnachtsbaum dann von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer feierlich erleuchtet. Bis dahin laufen die Vorbereitungen für den Christkindlmarkt am Rathausplatz – er öffnet seine Tore am 15. November – auf Hochtouren.

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsCommunityChristkindlmarkt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren