Christian Bale dankt Satan für Rollen-Inspiration

Der Charakterdarsteller gewann für seine Rolle als Dick Cheney im Biopic "Vice" einen Golden Globe.
Bei seiner Dankesrede nach erhalt des Preises wandte sich der 44-jährige Bale an die Zuschauer und setzte in einer sonst äußerst unpolitischen Veranstaltung das einzige politische Statement.



"Ich danke Satan, der mir die Inspiration gegeben hat, wie diese Rolle zu spielen ist", sagte er mit einem Schmunzeln im Gesicht. Der Republikaner Dick Cheney war unter Präsident George W. Bush Vizepräsident im Weißen Haus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Speziell seine Verwicklungen in Geschäfte von US-Erdölkonzernen im Mittleren Osten brachten Cheyne heftige Kritik von politischen Gegnern ein. Darauf dürfte auch die Anspielung Bales abgezielt haben.



Bei Republikanern kam die Danksagung an Satan naturgemäß nicht sehr gut an. Kongressabgeordnete Liz Cheney, eine Tochter des ehemaligen Vizepräsidenten, meldete sich nach Bales Aussage mit einer bissigen Retourkutsche auf Twitter. "Satan hat ihn vielleicht auch dazu inspiriert, das hier zu tun", tweetete sie zu einem Link über einen Vorfall im Jahr 2008, bei dem der Schauspieler seine Mutter und seine Schwester in einem Hotelzimmer angegriffen haben soll. (baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAKinoStarsChristian BaleGolden Globes

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen