Christiane Hörbiger geht auf ORF 2 fremd

Bild: Maria Krumwiede (ZDF)

"Therese geht fremd" - und zwar am Mittwochabend um 20.15 Uhr in ORF 2, wenn Christiane Hörbiger im gleichnamigen ORF/ZDF-Drama als Philosophieprofessorin im Ruhestand einen ehemaligen Studenten trifft, der ihr Leben auf eine harte Probe stellt - und ihr vor Augen führt, wie blind Liebe machen kann.

, wenn Christiane Hörbiger im gleichnamigen  ORF /ZDF-Drama als Philosophieprofessorin im Ruhestand einen ehemaligen Studenten trifft, der ihr Leben auf eine harte Probe stellt – und ihr vor Augen führt, wie blind Liebe machen kann.

Die Grand Dame des österreichischen Schauspiels, Christian Hörbiger, erfreut am Mittwochabend ab 20:15 Uhr auf ORF 2 wieder ihre Fans mit einer sommerlichen TV-Romanze. In "Theres geht fremd" spielt sie ein frischgebackene Pensionistin auf Umwegen, die ihren zweiten Frühling nicht mit ihrem Mann, sondern jemand anderes verbringt.

Inhalt

Der Professorin Therese Engel (Christiane Hörbiger) fällt es schwer, aus dem Berufsleben auszuscheiden. Doch sie tröstet sich mit der Aussicht, endlich mit ihrem Mann Heinz (Ulrich Pleitgen) das nachholen zu können, was all die Jahre neben Elterndasein und Karriere zu kurz kam. Umso herber ist die Enttäuschung, als sich Heinz, erfolgreicher Orthopäde, plötzlich nicht mehr an die Abmachung hält, sondern weiterarbeiten möchte.

Statt wie geplant den gemeinsamen Lebenstraum zu wagen, fährt Therese allein ins geliebte Tessin. Dort lernt sie unerwartet den deutlich jüngeren Stephan (Thomas Sarbacher) kennen, der sich als ihr ehemaliger Student ausgibt. Therese verliebt sich Hals über Kopf und verliert dabei nicht nur ihr Herz, sondern auch den Verstand. Stephans Aufmerksamkeit, seine Neugierde und Abenteuerlust, das Gefühl, lebendig zu sein, verleiten Therese zu einem Seitensprung, der ihr Leben und das ihrer Familie auf eine harte Probe stellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen