Christoph Waltz debütiert als Hollywood-Regisseur

Christoph Waltz inszeniert seinen ersten Kinofilm. Der österreichische Schauspieler, für seine Arbeit vor der Kamera bereits zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet ("Inglorious Basterds", "Django Unchained"), führt bei "The Worst Marriage in Georgetown" Regie. Wie das Kino-Magazin "The Hollywood Reporter" berichtet wird Waltz auch in der Hauptrolle des Crime Movies zu sehen sein.

berichtet wird Waltz auch in der Hauptrolle des Crime Movies zu sehen sein.

"The Worst Marriage in Georgetown" basiert auf einem Artikel der "New York Times" und erzählt die wahre Geschichte des Albrecht Muth (Waltz), der in die elitären Kreise der High Society Washingtons aufsteigen möchte und die ältere, vermögende Witwe Viola Drath ehelicht. Auf ihren Partys empfangen die beiden zahlreiche einflussreiche Politiker aus der ganzen Welt... bis Drath eines Tages ermordet aufgefunden wird.

Auch Christoph Waltz' erste und bislang einzige Regie-Arbeit hatte etwas mit der Ehe zu tun. Im Jahr 2000 inszenierte er den TV-Film "Wenn man sich traut". In Hollywood ist Waltz als Regisseur allerdings noch ein unbeschriebenes Blatt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen