Christoph Waltz ist nicht bei Bond 25 dabei

Christoph Waltz am 26. Oktober 2017 beim Filmfestival von Rom.
Christoph Waltz am 26. Oktober 2017 beim Filmfestival von Rom.Bild: Photo Press Service
Der österreichische Schauspieler setzte den Spekulationen über seine Rückkehr in das 007-Franchise ein Ende.
Am roten Teppich des Filmfestivals von Rom, das noch bis 5. November in der italienischen Hauptstadt stattfindet, passte "Talky Movie" (via "Digital Spy") den 61-Jährigen ab. Ob er im nächsten Bond-Abenteuer zu sehen sein werde, wurde Christoph Waltz gefragt.

"Nein, tut mir leid", antwortete der zweifache Oscar-Preisträger (bester Nebendarsteller 2010 und 2013, für "Inglourious Basterds" und "Django Unchained"). "Es stimmt mich wirklich traurig, aber das ist die Tradition, es gibt da einen neuen... Namen. Tut mir leid. Ich hätte es gern gemacht."

Achtung, SPOILER für all jene Leser, die das letzte Bond-Abenteuer "Spectre" noch nicht gesehen haben: Waltz wird also nicht erneut als oo7-Nemesis Ernst Stavro Blofeld in Erscheinung treten. Allerdings gilt zu bedenken, dass der Österreicher vor dem Kinostart von "Spectre" geleugnet hatte, Blofeld zu spielen. Auch die Absage für den 25. offiziellen James-Bond-Streifen könnte also eine Finte sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Christoph Waltz in "Spectre".
Christoph Waltz in "Spectre".
(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
RomKinoKinoChristoph Waltz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen