Christusstatue in Rio wird repariert

Bild: AP

Die durch einen Blitzeinschlag beschädigte Christusstatue in der brasilianischen Millionenmetropole Rio de Janeiro wird seit Dienstag repariert. Zudem würden neue Blitzableiter installiert, um das 38 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt besser zu schützen.

Touristen seien von den Baumaßnahmen nicht betroffen, da die Arbeiten vor und nach den Öffnungszeiten erledigt würden. 20 spezialisierte Handwerker, die auch im Bergsteigen qualifiziert sind, werden die Blitzableiter anbringen, sagte der verantwortliche Ingenieur Clezio Dutra dem Nachrichtensender Globo News. Zudem werde das mit kleinen Mosaiksteinchen bedeckte Monument restauriert.

Mittelfinger verloren

und hatte dabei einen Teil des rechten Daumens eingebüßt, auch ein Teil des Mittelfingers der rechten Hand sowie der Kopf der Statue wurden leicht beschädigt. Die Reparaturkosten in Höhe von etwa 540.000 Euro werden von der Erzdiözese Rio und privaten Geldgebern übernommen.

  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen