Chrysler muss 570.000 Autos zur Werkstatt schicken

Kein schönes Weihnachtsgeschenk für Chrysler-Kunden! Wegen Überhitzungsproblemen bei Kabeln für Spiegel im Innenraum müssen insgesamt rund 570.000 Fahrzeuge demnächst in der Werkstatt untersucht werden.

 

Der Rückruf betreffe überwiegend Wagen in den USA, Kanada und Mexiko. Darüber hinaus seien aber auch rund 108.000 Autos außerhalb Nordamerikas betroffen. Unfälle soll es laut dem Autohersteller noch keine gegeben haben. 

Die Schlagzeilen in der Automobilbranche im vergangenen Jahr hatte allerdings ein anderer Hersteller dominiert: . 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen