"Cindy, oh Cindy"-Schlagerlegende (85) gestorben

Schlagerlegende Margot Eskens ("Cindy, oh Cindy") ist tot. Sie starb wenige Tage vor ihrem 86. Geburtstag in einem Seniorenheim am Wörthersee.

Die gelernte Zahnarzthelferin begann ihre Karriere 1954, nachdem sie einen von "Polydor" organisierten Nachwuchswettbewerb gewonnen hatte. Es folgten Nummer-1-Hits wie "Tiritomba" oder "Cindy, oh, Cindy". Jetzt ist Margot Eskens, wenige Wochen vor ihrem 86. Geburtstag, in einem Seniorenheim am Wörthersee gestorben.

Die Schlagersängerin, die hauptsächlich in den 1950er- und 1960er-Jahren Erfolge feierte, hatte sich nach dem Tod ihres Mannes Karl-Heinz 2011 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Mit ihm lebte sie am Wörthersee. 2013 war Eskens an Demenz erkrankt.

“Meine Schwester Margot lebt […] in einer anderen eigenen Welt", hatte ihr Bruder Karl Hermann vor gut einem Jahr gegenüber dem "Stern" berichtet: “Das Hier und Heute existiert für sie nicht mehr. Sie hat ihr Leben gelebt!".

Eskens hat in ihrer Karriere mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft, sang Duette mit Udo Jürgens, Silvio Francesco und Peter Alexander. Anlässlich ihres 50-jährigen Bühnenjubiläums wurde sie 2005 mit der "Stimmgabel in Platin" ausgezeichnet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchlagerKärntenTodesfallKrankheitPeter AlexanderUdo Jürgens

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen