Cirque du Soleil kündigt ab sofort 4.679 Mitarbeiter

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der Zwangsabsage aller seiner Shows weltweit gibt es einend drastischen Personalabbau beim Cirque de Soleil.
Der Personalabbau betrifft laut dem Unternehmen 95 Prozent der Belegschaft – 4679 Mitarbeiter – mit sofortiger Wirkung. "Dies war eine unglaublich schwierige Entscheidung für die Gruppe, doch die Maßnahme war erforderlich, um das Unternehmen für die Zukunft zu stabilisieren", heißt es in einer Aussendung.

Bei Beginn der Krise hatte die Gruppe 44 Produktionen in ihrem Portfolio aktiver Shows. Als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Coronavirus-Situation als Pandemie einstufte, "hatte das Unternehmen keine andere Wahl, als seine Aktivitäten einzustellen. Diese Entscheidung ist keine leichte gewesen". Doch habe man in keiner Stadt und keinem Land mehr auftreten können.

"Schwierigste Tag in der Geschichte"

"Es ist der schwierigste Tag in der Geschichte der Cirque du Soleil Entertainment Group. Wir sind über die heute getroffenen drastischen Maßnahmen tieftraurig, da die vorübergehenden Entlassungen viele hart arbeitende, engagierte Menschen betreffen. Leider ist diese Entscheidung unsere einzige Option, da wir uns in eine Position bringen müssen, die es uns ermöglicht, diese schwierige Situation zu überstehen und uns auf spätere Wiedereröffnungen vorzubereiten", so Daniel Lamarre, Präsident und CEO der Cirque du Soleil Entertainment Group.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Ticketverkauf soll vorerst weiterlaufen

Die Cirque du Soleil Entertainment Group arbeite laut dem Präsidenten mit allen ihren Partnern sowie den Bundes- und Landesregierungen zusammen, "um zu ermitteln, wie sie ihre Mitarbeiter am besten unterstützen und eine sofortige gesunde Rückkehr nach Kontrolle der Pandemie vorbereiten kann". Zu den sofortigen Maßnahmen zur Unterstützung von Mitarbeitern, die vorübergehend entlassen wurden, zählen bezahlter Urlaub, fortlaufender Versicherungsschutz und Zugang zum Mitarbeiter-Unterstützungsprogramm der Gruppe.

Ein Kern-Support-Team werde weiterhin im Unternehmen arbeiten, "um grundlegende Geschäftstätigkeiten sowie die Tourenplanung und den Ticketverkauf für unsere Shows fortzuführen, die später in diesem Jahr und im Jahr 2021 stattfinden werden", und um die Wiedereinstellung für die Zeit, in der die Vorstellungen wieder aufgenommen werden können, vorzubereiten.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltNewsWirtschaftCirque du SoleilCoronavirus