Fussball

City-Anhänger schwebt nach Fan-Attacke in Lebensgefahr

Nach dem Champions-League-Gastspiel von Manchester City in Brügge (1:5) ringt ein Anhänger der "Skyblues" um sein Leben. 

Heute Redaktion
Teilen
Ein Fan von Manchester City schwebt in Lebensgefahr.
Ein Fan von Manchester City schwebt in Lebensgefahr.
Picturedesk

Der belgische Fan des englischen Meisters war nach dem Duell im Jan-Breydel-Stadion am Dienstagabend angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der 63-Jährige sei nach dem Spiel an einer Tankstelle attackiert worden. 

Die belgische Staatsanwaltschaft von Ostflandern gab mittlerweile bekannt, dass im Zuge der Ermittlungen fünf Personen festgenommen worden waren. Auf einer Raststätte sei dem Mann zunächst ein Fanschal entrissen worden. Als der Belgier diesen wiederhaben wollte, kam es zu der Auseinandersetzung. Der Mann war schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. 

Klubs schockiert

"Unsere Gedanken und die besten Wünsche gelten der Familie und den Freunden des aus Belgien stammenden Fans, der im Krankenhaus liegt", erklärte der Premier-League-Klub in einer ersten Stellungnahme. 

Brügge zeigte sich vom Vorfall derweil "entsetzt". Der Verein verurteile "jegliches kriminelle Verhalten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Stadions und stelle Toleranz an die erste Stelle." 

    Gänsehaut-Stimmung in der ausverkauften Bullen-Arena im Duell mit Wolfsburg.
    Gänsehaut-Stimmung in der ausverkauften Bullen-Arena im Duell mit Wolfsburg.
    Gepa