City-Chef Figl will Fiaker-Standplätze halbieren

Bild: Helmut Graf

Vorstoß von Markus Figl (ÖVP), Bezirkvorsteher der Inneren Stadt: Er möchte die Fiaker-Standplätze am Stephansplatz auf zwölf Stück reduzieren, zwölf Standplätze sollen erhalten bleiben. Der Grund: Immer mehr Besucher drängen in die City - sie sollen mehr Platz finden.

Vorstoß von Markus Figl (ÖVP), Bezirkvorsteher der Inneren Stadt: Er möchte die Fiaker-Standplätze am Stephansplatz auf zwölf Stück reduzieren, zwölf Standplätze sollen erhalten bleiben. Der Grund: Immer mehr Besucher drängen in die City – sie sollen mehr Platz finden.
Ab Herbst 2016 soll der Stephansplatz komplett saniert werden. Geht es nach City-Bezirkschef Markus Figl (ÖVP), sollen im Zuge dessen die Fiaker-Standplätze am Stephansplatz halbiert werden. Von 24 soll die Zahl auf nur noch zwölf Plätze für die Pferdegespanne vor dem Dom sinken.

Einen dementsprechenden Antrag aus der Verkehrskommission stellt die Bezirksvertretung des 1. Bezirks am Mittwoch Abend. "Die zuständige Magistratsabteilung wird ersucht, dafür zu sorgen, dass nach Beendigung der Umbauarbeiten am Stephansplatz von den derzeit insgesamt 24 vorhandenen Fiakerstandplätzen weiterhin zwölf erhalten bleiben", heißt es in dem Antrag.

Ziehen Pferde auf den Burgring um?

Ein Vorschlag der Verkehrskommission, um den Standplatz-Verlust auszugleichen: Eine mögliche Ersatzfläche am Burgring. "Ab heuer werden wir gemeinsam mit der Stadt Wien das Wahrzeichen der Inneren Stadt endlich generalsanieren. Die Fußgängerströme haben sich in den vergangenen Jahren vervielfacht. Darum wird der gesamte Platz neu geordnet. Dabei war es uns ein Anliegen, 12 Fiakerstandplätze zu erhalten und für die übrigen einen neuen Standplatz zu finden", sagt City-Chef Markus Figl (ÖVP).

Sebastian Gimbel (ÖVP), Verkehrskommissions-Vorsitzender, sagt: "Gemeinsam mit den Fiakern und den Magistratsdienststellen haben wir uns als Verkehrskommission um eine vernünftige Lösung bemüht. Ich bin allen Beteiligten dankbar, dass wir 12 Fiaker erhalten konnten."

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen