Feministischer Racheengel mit royalen Wurzeln

In "The Crown" spielt Claire Foy die Queen, im neuen Trailer von "Verschwörung" staucht sie als Lisbeth Salander böse Männer zusammen.

Sie ist die taffeste, cleverste und mitreißendste Heldin seit Pippi Langstrumpf (die ihr übrigens als Vorlage diente): Lisbeth Salander, ein Hacker-Genie mit Hang zur maskierten Helden. Stieg Larsson erfand sie für seine "Millenium"-Reihe. Drei Romane veröffentlichte der Schwede vor seinem verfrühten Tod, sein Landsmann David Lagercrantz verfasste den vierten Teil, der nun auch ins Kino kommt.

Claire Foy übernimmt die Hauptrolle in "Verschwörung" (Originaltitel: "The Girl in the Spider's Web") und tritt damit in große Fußstapfen. Zuvor war Salander bereits von Noomi Rapace und Rooney Mara verkörpert worden. Rapace schaffte es mit Lisbeth zum Hollywood-Star, Mara erhielt sogar eine Oscar-Nominierung.

Der neue Trailer stellt unter Beweis, dass auch in der neuen Salander ein unbändiges Kämpferherz schlägt. Als "das Mädchen, das Männern Schermzen zufügt, die Frauen Scherzen zufügen" wird sie in der Vorschau beschrieben. Die erste Hälfte des Clips zeigt die junge Frau bei einem ihrer nächtlichen Einsätze. Selbst schuld, wer sich mit ihr anlegt...

"Verschwörung" startet am 22. November 2018 in den österreichischen Kinos. Hier noch der erste deutschsprachige Teaser-Trailer:

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TrailerKinoKinoClaire Foy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen