Clean Drinking: Was es mit dem neuen Trend auf sich hat

"Clean Drinking" ist mehr als ein Trend.
"Clean Drinking" ist mehr als ein Trend.iStock
Immer mehr Menschen greifen statt zuckriger Softdrinks auf Wasser zurück. Das sogenannte "Clean Drinking" ist inzwischen mehr als ein Trend.

Der optimale Flüssigkeitslieferant ist und bleibt in allen Lebenslagen das Wasser. Immer mehr Menschen setzen auf "Clean Drinking", denn unser Körper besteht zu rund 65 Prozent aus Wasser. Experten empfehlen, zwischen 1,5 und 2 Liter täglich zu trinken, um den durchschnittlichen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Und deshalb ist ausreichend Wasser so wichtig für unseren Körper:

Frischer Teint

Wenn du viel Wasser trinkst, bringst du deine Haut zum Strahlen. Es hilft deinem Körper bei der Versorgung mit Sauerstoff und der Durchblutung der Haut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wasser hilft der Figur

Studien haben bewiesen, dass schon ein halber Liter Wasser vor dem Essen den Stoffwechsel anregt und den Magen ein wenig füllt. Das senkt den Appetit auf natürliche Weise.

Wasser gegen Müdigkeit

Gerne wird in der Früh zur Tasse Kaffee gegriffen. Dabei macht diese nur kurz wach. Ein Glas Wasser reicht, um frische Energie zu tanken. Vor allem das Gehirn des Menschen braucht extrem viel Flüssigkeit. Bei Dehydration sind Müdigkeit und Konzentrationsschwäche die Folge.

Wasser ist gut für die Organe

Die Organe funktionieren nur ideal, wenn man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Auch deine Gelenke und Knorpel sind auf ausreichend Wasser angewiesen.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen