Clean Sleeping: So schläfst du dich schlank!

Erholsamer Schlaf unterstützt beim Abnehmen enorm.
Erholsamer Schlaf unterstützt beim Abnehmen enorm.Getty Images
Die Ernährung mit unbehandelten Lebensmitteln nennt man: "Clean Eating", aber es gibt auch das "saubere Schlafen", dass sogar beim Abnehmen hilft.

"Clean Sleeping" heißt das Konzept, das dir sogar dabei helfen kann, ungesunde Essgewohnheiten loszuwerden. Das ein erholsamer Schlaf wichtig für den Stoffwechsel ist, wissen wir, aber wir zeigen dir wie du mit ein paar Veränderungen deines Alltags auch den "sauberen Schlaf" meisterst.

Ständig müde macht dick

Bei "Clean Sleeping" geht es zum einen um ausreichend Schlaf und um die Tiefenentspannung. Schlafentzug macht uns nicht nur mürrisch und unkonzentriert, sondern fördert auch allerhand chronische Krankheiten wie Diabetes, hohen Blutdruck und sogar Schlaganfälle. Neue Studien haben nun belegt, dass man bei zu wenig Schlaf auch vermehrt die verhassten Heißhungerattacken bekommt und eher zu ungesundem Essen greift.

Schuld daran sind - wie meistens - die Hormone. Bei Stress steigt der Cortisol- und Insulinspiegel in deinem Körper an, der Leptinspiegel, der appetitzügelnd wirkt sinkt wiederrum. So wird deinem Körper signalisiert mehr Fett zu speichern. Unausgeschlafen setzt du also zwangläufig mehr an.

Darauf solltest du achten

Die alltägliche Reizüberflutung sollte man aus dem Schlafzimmer verbannen. Die Neon-Wandfarbe mit Blumendekor sollte mit einer warmen Farbe überzogen werden. Das Blaulicht von deinem Smartphone oder Fernseher gehört ebenfalls nicht ins Schlafzimmer. Auch dein Schreibtisch sollte nicht im selben Raum stehen, wo du schläfst - lass den Stress so gut es geht VOR der Tür. Wenn es dir an der Geräuschkulisse fehlt und du ohne deine Lieblingsserie in Dauerschleife nicht einschlafen kannst, setze hier auf Hörbücher, sofern du den Bildschirm abdrehst und die LED's gut abdeckst.

Das Abendessen ist auch ein großer Faktor für geruhsamen Schlaf. Je später du isst, desto länger hat dein Verdauungssystem zu tun. Idealerweise sollten zwischen Frühstück und Abendessen zwölf Stunden liegen, wobei das Abendessen generell eher aus leichter Kost bestehen sollte, um Magen und Darm in der Nacht zu entlasten.

Also? Einkuscheln und die Welt ausschalten!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
GesundheitSchlafFitnessBeauty

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen