CNN-Reporterin kollabiert während Live-Sendung

Die CNN-Reporterin Poppy Harlow fiel während der Moderation eines Beitrags am 28. Dezember live im TV in Ohnmacht. Mittlerweile gibt es Entwarnung, der Moderatorin und ihrem ungeborenen Kind geht es gut.

Poppy Harlow ist gerade dabei einen Beitrag zu moderieren, als sie plötzlich ihre Wörter zu verschlucken scheint und kurz darauf nicht mehr zu hören ist. Die CNN-Moderatorin ist schwanger. Viele Zuseher der Nachrichtensendung haben sich große Sorgen um die Reporterin gemacht und ihre Genesungswünsche auf Twitter zum Ausdruck gebracht.

Harlow selbst hat sich mittlerweile zurückgemeldet und Entwarnung gegeben. "Mir wurde heiß und ich war für einen Moment weggetreten", sagt die CNN-Sprecherin über den Zwischenfall bereits wieder vor der Kamera. Auf Twitter bedankt sie sich außerdem beim Team von CNN und für all die Nachrichten ihrer Zuseher. Ein wenig später gibt sie Bescheid: "Update vom Spital - unserem kleinen Mädchen geht es gut."


Thank you all for your concern and messages! I am ok! Passed out briefly and am with the doctor now. So thankful to our amazing CNN team.
— Poppy Harlow (@PoppyHarlowCNN)


Update from the hospital -- our little girl due this spring is doing just fine. Was a scare but we are both ok. Thank you all so much!
— Poppy Harlow (@PoppyHarlowCNN)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen