Voice of Germany: Die neuen Coaches stehen fest

Michi Beck, Smudo, Paddy Kelly und Yvonne Catterfeld – alle verlassen "The Voice of Germany". Drei neue Gesichter stehen schon in den Startlöchern.
Am 7. Juni wird in Berlin mit dem Dreh der neuen Staffel von "The Voice of Germany" begonnen. 2019 wird sich viel ändern, denn vier der fünf Coaches haben den Hut draufgehaut.

Dass Smudo und Michi Beck von den Fantastischen 4 nach fünf Jahren nicht mehr wollen, steht schon seit Anfang April fest. Dann sagte Yvonne Catterfeld Tschüss und vor wenigen Tagen packte auch Patrick Kelly nach nur einem Jahr seinen Gitarrenkoffer.

Übrig bleibt nur Mark Forster, der noch Lust hat, ein drittes Jahr als Coach durchzuziehen.

Wenige Tage vor Drehbeginn ist endlich via "Bild" durchgesickert, wer die neuen Kandidaten auf Vordermann bringen soll.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die neuen Coaches heißen Sido, Rea Garvey und Alice Merton.

Sido wechselt von der "X Factor"-Jury auf den roten Coach-Platz von "The Voice of Germany". Der Rapper ist ein Jury- und Coach-Veteran. Er hat bereits bei Popstars (2007), Helden von Morgen (2011), Blockstars - Sido macht Band (2011) und Die große Chance (2012-2013) mitgemischt.



Für Alice Merton ist die TV-Show Neuland. "The Voice of Germany" wird ihr erster Job als Coach sein. Sie hat 2019 erst einen Echo in der Kategorie Pop bekommen. Ihr Album "Mint" schaffte es in Deutschland auf Platz 2 der Charts, in Österreich auf Platz 19.



Für Rea Garvey ist es eine Rückkehr. Er hörte vor drei Jahren als Coach auf und kehrt jetzt in ein vollkommen umgebautes Team zurück.



(lam)



Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVMark Forster

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren