Cobra-Einsatz bringt 22 Kilo Marihuana zu Tage

Die sichergestellten Gegenstände.
Die sichergestellten Gegenstände.PI Hermagor
In Kärnten wurden im Rahmen eines Polizeieinsatzes rund 22 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Vier Verdächtige wurden verhaftet.

Der Polizeiinspektion in Hermagor gelang ein außergewöhnlich großer Schlag gegen den Suchtgifthandel im Süden Kärntens. Nachdem ein Ermittlungsteam umfangreiche Erhebungen angestellt hatte, erfolgten am Montag und Freitag schließlich der koordinierte Zugriff unter Zuhilfenahme des Einsatzkommandos "Cobra".

Auch vier Polizeihunde und Beamte des Landeskriminalamtes Kärnten standen im Einsatz. Bei den Zugriffen wurden drei Männer im Alter von 23, 27 und 32 sowie eine Frau (24) festgenommen. Alle vier Personen wurden wegen des Verdachts des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz in die Justizanstalt Klagenfurt am Wörthersee eingeliefert und von der Staatsanwaltschaft angezeigt.

22 Kilo Marihuana wurden beschlagnahmt.
22 Kilo Marihuana wurden beschlagnahmt.PI Hermagor

22 Kilo

In sämtlichen Wohnobjekten der Verdächtigen wurden daraufhin Hausdurchsuchungen durchgeführt. Bei diesen sind unter anderem rund 22 Kilogramm Marihuana sowie größere Mengen an verbotenen Substanzen wie Kokain, Speed-Amphetamin, Haschisch, mehrere Tausend Euro Bargeld und Schusswaffen sichergestellt worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenHermagorKlagenfurtEinsatzkommando CobraCobraDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen