Cobra-Einsatz in Traun: "Sprenge Haus in Luft"

Bei dem Cobra-Einsatz in Traun wurden die Zufahrtsstraßen im Nahbereich der Wohnung abgesperrt.
Bei dem Cobra-Einsatz in Traun wurden die Zufahrtsstraßen im Nahbereich der Wohnung abgesperrt.Bild: Matthias Lauber
Cobra-Einsatz in Traun! Dort drohte ein Mann, ein Haus in die Luft zu jagen. Hintergrund: Offenbar eine Delogierung.

Dramatische Minuten am Mittwoch in St. Martin bei Traun. Um 8.45 Uhr rückte die schwer bewaffnete Cobra an, sperrte Straßen in der Nähe eines Hauses ab. Der Grund: Eine geplante Delogierung.

Der betroffene Mieter hatte im Vorfeld damit gedroht, er werde das Haus in die Luft sprengen, sollte er delogiert werden. Der Gerichtsvollzieher erfuhr davon, schaltete die Polizei ein.

Die Behörden schickten zum Termin am Mittwochmittag deshalb ein Team der Cobra mit, "um auf Nummer sicher zu gehen", wie Einsatzleiter Florian Engler im Gespräch mit "Heute" schildert.

Der Mann war dann aber nicht vor Ort. "Der Einsatz lief reibungslos, es gab keine Probleme", so die Polizei. Die Delogierung wurde anschließend am Mittwoch durchgeführt.



(rep/rs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Weißkirchen an der TraunGood NewsOberösterreichEinsatzkommando Cobra

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen