Cobra-Einsatz wegen Feuerzeug-Revolver

In Urfahr musste Donnerstagabend die Cobra anrücken.
In Urfahr musste Donnerstagabend die Cobra anrücken.(Bild: Sabine Hertel (Symbol))
Nach einer angezeigten Bedrohung mit einer Pistole rückte in Urfahr die Cobra aus. Die Schusswaffe stellte sich aber als Feuerzeug-Revolver heraus.

In der Freistädter Straße gerieten Donnerstagabend gegen 21 Uhr zwei Nachbarn (53, 31) in einem Merhparteienhaus in Streit. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unbekannt. 

Fakt ist jedoch: Im Zuge des Konflikts bedrohte der Ältere den 31-Jährigen mit einem vermeintlichen Revolver. Der Linzer erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Aufgrund der Schilderungen wurden gleich mehrere Einheiten zusammengezogen und zu der Adresse in Urfahr geschickt. 

Ins Polizeianhaltezentrum gebracht

Der Täter konnte schließlich mit Hilfe des Einsatzkommandos Cobra festgenommen werden. Der Beschuldigte wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht. 

Bei der Auseinandersetzung gab es keine Verletzten. Die vermeintliche Schusswaffe stellte sich aber als Feuerzeug-Revolver heraus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen