Code ersetzt aus Sicherheitsgründen die Signatur

Noch eine Nummer, die man sich merken sollte: Der heimische Zahlungsdienstleister Card Complete (Visa, Mastercard, JCB) beginnt mit der Ausgabe so genannter PIN-First-Kreditkarten.

Bei diesen muss beim Bezahlen ein vierstelliger Code eingegeben werden. Die Unterschrift – sie ist leicht zu fälschen und sieht sowieso je nach Tagesverfassung anders aus – fällt weg. Ausnahmen kann es im Ausland geben – etwa in den USA, wo der integrierte Chip nicht unterstützt wird.

Gleiches gilt für Regionen, in denen die nötige Infrastruktur fehlt. Stichwort Code: Wer schon jetzt Probleme hat, sich die immer zahlreicher werdenden Zahlenkombinationen zu merken, kann unter eine frei wählbare PIN beantragen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen