Niederösterreich

"Coffee with Cops" – gemütlich plaudern mit der Polizei

Die Polizei startet am 25. Juli mit der Aktion "Coffee with Cops". Auf 28 Bahnhöfen laden Polizisten zum gemeinsamen Kaffeeplausch ein.

Tanja Horaczek
Die Polizei startet die Aktion "Coffee with Cops".
Die Polizei startet die Aktion "Coffee with Cops".
Getty Images/iStockphoto

Am 25. Juli 2023 startet im Rahmen der Initiative "GEMEINSAM.SICHER mit unserer Polizei " die Aktion „Coffee with Cops“: Bei einer Tasse Kaffee tauschen sich Polizei und Bevölkerung über Anliegen, Probleme oder auch einfach nur Alltägliches aus. Die ÖBB unterstützen beim Kick-Off auf 28 Bahnhöfen österreichweit.

„Durch‘s Reden kommen d´Leut zam“ heißt es im Volksmund. Das Ziel von „Coffee with Cops“: der direkte Kontakt mit der Bevölkerung, Probleme und Fragen erkennen und lösen, Hemmschwellen abbauen, Beziehungen aufbauen und vertiefen, das Sicherheitsgefühl abfragen und verbessern – und: den Menschen hinter der Uniform kennenlernen.

Kick-Off in St. Pölten, Wr. Neustadt, Gänserndorf und Laa/Thaya

In Niederösterreich werden am Dienstag (25.7.) von 15 bis 18 Uhr Bedienstete von GEMEINSAM.SICHER und den ÖBB auf den Hauptbahnhöfen St. Pölten und Wiener Neustadt, sowie den Bahnhöfen Gänserndorf und Laa an der Thaya direkt vor Ort alle auf einen Kaffee einladen, die an Sicherheit und an einem Austausch auf Augenhöhe interessiert sind. 

 Das ist der Hintergrund der Aktion:

Der Kern der Initiative GEMEINSAM.SICHER mit unserer Polizei liegt in der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bevölkerung. Das Projekt „Coffee with Cops“ ist eine zeitgemäße Variante eines Community-Policing-Ansatzes nach internationalem Vorbild. Ziel ist, durch zwanglose und persönliche Gespräche zwischen den Bürgerinnen sowie Bürgern und den Polizeibediensteten des Bezirks eine Vertrauensbasis herzustellen und zu festigen. Dadurch sollen Barrieren und Vorurteile abgebaut und Raum für den Austausch von Ideen oder Problemen geschaffen werden.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl