Salzburger Festspiele

Comeback für Philipp Hochmair als "Jedermann"

2018 musste er einmal für den erkrankten Tobias Moretti einspringen. Ab kommenden Jahr soll Philipp Hochmair die Hauptrolle spielen. 

Michael Rauhofer-Redl
Comeback für Philipp Hochmair als "Jedermann"
Schauspieler Philipp Hochmair ist mit dem "Jedermann"-Stoff bestens vertraut. 2018 musste er für Tobias Moretti einspringen. Das Bild zeigt ihm bei einer Aufführung von "Jedermann (reloaded)" in Wien.
HANS PUNZ / APA / picturedesk.com

Das Aus für die bisherige "Jedermann"-Crew kam vor wenigen Tagen selbst für die Ensemble-Mitglieder überraschend. Seit Donnerstag ist klar, wie die Protagonisten der Neu-Inszenierung heißen. Wie die APA am Nachmittag berichtet, soll der kanadische Regisseur Robert Carsen das Stück übernehmen. Der 69-Jährige hatte zuletzt in Salzburg 2021 bei den Pfingstfestspielen mit Händels Oratorium "Il trionfo del tempo e del disinganno" einen großen Erfolg gefeiert.

Comeback für "Jedermann" Hochmair

Die Titelrolle soll ein Wiedersehen mit Philipp Hochmair bringen. Dieser spielte bereits 2018 die Hauptrolle – allerdings nur fünf Mal und das als Ersatz für den damals erkrankten Tobias Moretti. Damals wurde er für seine fulminante Darbietung unter Kritikern gelobt. 2013 entstand für das Young Directors Project in Salzburg seine Rockversion "Jedermann (reloaded)"

Unstimmigkeiten als Grund der Trennung

Erst jüngst wurden Unstimmigkeiten innerhalb der Produktion bekannt. Denn das diesjährige Ensemble rund um "Jedermann"-Protagonist Michael Maertens ging noch bis vor kurzem davon aus, auch im kommenden Jahr für die Aufführungen sorgen zu dürfen.

    Diese Promis ließen sich das Premiere des diesjährigen "Jedermanns" nicht entgehen:  Ralf Wolfgang Lothert und Karin Strobl
    Diese Promis ließen sich das Premiere des diesjährigen "Jedermanns" nicht entgehen: Ralf Wolfgang Lothert und Karin Strobl
    Franz Neumayr
    mrr
    Akt.