Comedian Billy Connolly darf sich nun "Sir" nennen

Der 74-Jährige wurde am Dienstag im Buckingham Palace für seine Verdienste um die Unterhaltung und Wohltätigkeit zum Ritter geschlagen.

Wenige Wochen vor seinem 75. Geburtstag wurde dem bekannten Comedian und Schauspieler eine der höchsten Ehren des britischen Königsreiches zuteil.

"Es ist mir ein bisschen peinlich, aber tief innen drinnen bin ich wahnsinnig stolz", sagte der Schotte, der von seinen Fans liebevoll "Big Yin" genannt wird, über die Auszeichnung. "Ich wünschte, meine Schwester wäre hier. Flo starb letztes Jahr und sie hätte es geliebt. Meine Eltern sind ebenfalls beide tot, auch sie hätte ich gerne hier um das mitzuerleben".

Erst am Montag war Connolly zu Gast bei Premierministerin Theresa May, um auf die heimtückische Krankheit Parkinson aufmerksam zu machen. Der Schauspieler, der unter anderem in "Der Hobbit" und "Der letzte Samurai" zu sehen war, machte seine Parkinson-Erkrankung im Jahr 2013 öffentlich.

Seit den 1970er ist Billy Connolly als Musiker, Schauspieler, Stand-up Comedian und Star von TV-Dokumentationen über die Grenzen des Königreichs bekannt.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonDancing StarsRoyal Bank OF ScotlandBilly Connolly

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen