Comedian crasht Glastonbury-Gig von Kanye West

Am Samstag stand US-Rapper Kanye West auf der Bühne des berühmten Glastonbury-Festivals in England. Im Vorfeld gab es teilweise recht heftige Kritik und sogar Boykott-Aufrufe zahlreicher Fans, die der Meinung waren, Kanye passe nicht auf das Festival. Sein Auftritt wurde von einem Störenfried kurzfristig unterbrochen.
Der Comedian Simon Brodkin rannte während einer Nummer von Kanye West auf die Bühne. Er hielt ein Mikrofon in seinen Händen. Kanye war von der Aktion weniger begeister und deutete einem Stage-Security, sich der Sache anzunehmen. Augenblicke später wurde Brodkin unsanft entfernt. Herr West setzte seinen Auftritt ohne Unterbrechung fort.

"Das war für dich, Taylor"

"Einige Leute waren der Meinung, Kanye solle nicht in Glastonbury auftreten. Also dachte ich mir, ich unterstütze ihn", erklärte Brodkin seine Störaktion später auf Twitter. In Anspielung auf jenen Vorfall bei den MTV Music Awards 2009, als Kanye während einer Dankesrede von Taylor Swift auf die Bühne gestürmt war, tweetet er: "Ich hab Kanye gekanyed. Das war für dich, Taylor".

 

Some people were saying Kanye shouldn't headline Glastonbury so I thought I'd give him a hand.
— Lee Nelson (@RealLeeNelson)
 

 

I Kanye'd Kanye. That was for you
— Lee Nelson (@RealLeeNelson)

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen