Computer-Hacker erpressen Oberösterreicher

Bild: Fotolia

Eine Hacker-Bande legte den Laptop eines 59-Jährigen aus Aschach/Steyr (Bez. Steyr-Land) lahm - und erpresste den Mann: Die Täter wollten 1.500 Euro.

Der 59-Jährige Aschacher bekam am 4. März 2017 auf seinem Firmenlaptop eine als Rechnung getarnte E-Mail. Durch das Öffnen der E-Mail wurde der Laptop mit einer Schadsoftware (Verschlüsselungstrojaner) infiziert. Die Schadsoftware verschlüsselte mehrere Dateien des Laptops.

Für den Code zur Entschlüsselung forderte die Hacker-Bande vom 59-Jährigen 1.500 Euro. Das Geld sollte auf ein Bankkonto überwiesen werden. Der Oberösterreicher zahlte nicht, ging stattdessen zur Polizei. Die ermittelt jetzt.

Allerdings: Durch die von der Schadsoftware verursachten Veränderungen an der Festplatte des Laptops und die Verschlüsselung der Dateien entstand dem 59-Jährigen ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

(ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen