Confiserie-Gründer Walter Heindl (93) verstorben

Walter Heindl
Walter HeindlConfiserie Heindl
Der Confiserie-Gründer Walter Heindl ist im Alter von 93 Jahren in Wien verstorben.

Der Namensgeber und Gründer der Wiener Confiserie Heindl, Walter Heindl, ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Das teilte die Familie am Freitag in einer Aussendung mit.

1953 in Wien-Margareten eröffnet

1953 hatte der gelernte Konditormeister die Pralinen-Manufaktur in Margareten eröffnet. Die hauseigenen Süßigkeiten - darunter die Schokomaroni und Sissi-Taler werden in rund 30 Filialen in fünf Bundesländern angeboten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Seine Integrität, seine Werte und sein Selbstverständnis als Unternehmer waren stets ein Vorbild und prägen bis heute, lange nach seinem Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand, das Unternehmen entscheidend mit", hieß es in der Mitteilung. 

Auch im hohem Alter habe Heindl den Betrieb regelmäßig besucht und das Interesse an allen unternehmerischen Belangen nie verloren. Der persönlichen Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern war ihm sehr wichtig.

"Großartige Unternehmerpersönlichkeit"

1987 übergab der Firmengründer die Süßwarenfabrik an seine Söhne. Die Produktpalette wurde stets erweitert, der Firmensitz in Wien-Liesing vergrößert. 

"Mit dem Tod von Walter Heindl sen. verliert Familie Heindl sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur einen väterlichen Freund und Ratgeber, sondern auch eine großartige Unternehmerpersönlichkeit. Er wird uns allen sehr fehlen!"

Nav-Account red Time| Akt:
SchokoladeTodesfallUnternehmen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen