Copa Cagrana: 12.000 Euro für Hinweise

Nach dem Brand auf der Wiener Copa Cagrana, bei dem in der Nacht auf Sonntag drei Lokale zerstört wurden, will sich Generalpächter Norbert Weber nicht alleine auf die Behörden verlassen: Für Hinweise hat er eine Prämie von 12.000 Euro sowie einer Saison gratis Konsumation ausgesetzt.

Nach dem , bei dem in der Nacht auf Sonntag drei Lokale zerstört wurden, will sich Generalpächter Norbert Weber nicht alleine auf die Behörden verlassen: Für Hinweise hat er eine Prämie von 12.000 Euro sowie einer Saison gratis Konsumation ausgesetzt.

Der Pächter habe zudem einen "Wachdienst ins Leben gerufen, um weiteren Brandanschlägen vorzubeugen", so Weber. Bereits am Montag hatte der Generalpächter angekündigt, eine Anzeige einzubringen. Denn nach seiner Vermutung könnten Stadt Wien bzw. die städtische Gewässer Management GmbH in den Vorfall verwickelt sein - auch wenn natürlich die "Unschuldsvermutung" gelte. Bei der Stadt weist man diese Vorwürfe zurück.

Derzeit ist auch das Landeskriminalamt mit dem Feuer auf der Copa Cagrana befasst: Es erstellt einen Bericht, der im Laufe der Woche fertig sein soll. "Es liegt definitiv Brandstiftung vor", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger bereits am Montag. Spürhunde hatten mehrfach Brandbeschleuniger angezeigt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen