Corbyn liefert schlimmstes High-Five aller Zeiten

Labour-Chef Jeremy Corbyn ist der große Gewinner der britischen Parlamentswahlen. Das Netz lacht derzeit aber eher über ihn statt mit ihm.

Bei Bekanntgabe der ersten Prognosen zu den britischen Parlamentswahlen hatte Labour-Chef Jeremy Corbyn reichlich Grund zu Feiern. Er war am Wahlabend in seinem Heimatbezirk in Islington wo er die gute Nachricht zusammen mit der zweiten Labour-Kandidatin für Islington, Emily Thornberry, erfuhr.

Die beiden Politiker posieren fröhlich für die Kameras. Als Thornberry auf Corbyn als Wahlgewinner zeigt, interpretiert er das als Ansatz zum "High-Five".

Er will ihr Fünf geben, seine Hand geht allerdings zunächst ins Leere und verpasst seiner Parteigenossin dann unwillentlich einen Klaps auf die Brust. Thornberry ignoriert den Ausrutscher britisch gekonnt. Corbyn wirkt dafür umso mehr peinlich berührt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandWeltwocheSocial Media

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen