Welt

Corona-Ausbruch auf Kreuzfahrtschiff – 100 Infizierte

Auf einem australischen Kreuzfahrtschiff haben sich mindestens 100 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Heute Redaktion
Das australische Kreuzfahrtschiff Pacific Explorer liegt nun im White Bay Cruise Ship Terminal in Sydney vor Anker (Archivbild).
Das australische Kreuzfahrtschiff Pacific Explorer liegt nun im White Bay Cruise Ship Terminal in Sydney vor Anker (Archivbild).
Bai Xuefei Xinhua / Eyevine / picturedesk.com

Corona-Albtraum im Urlaub: Auf einem australischen Kreuzfahrtschiff wütet das Coronavirus. Mindestens 100 Personen haben sich infiziert.

Das Schiff Pacific Explorer mit 3.000 Passagieren und Crew-Mitgliedern an Bord sei am Montag im White Bay Cruise Ship Terminal in Sydney angedockt, berichteten australische Medien. Es war zuvor neun Tage vor der Küste von Queensland unterwegs.

Kabinen der Infizierten wurden rot markiert

Positiv Getestete müssen sich aber weiter in ihren Kabinen isolieren. Die Türen der Betroffenen wurden während der Reise rot markiert, erklärten Passagiere dem Sender "9News". Wer das Schiff verlassen will, muss einen negativen Antigentest vorweisen.

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat