Corona bei Korneuburger Spitalsmitarbeiterin

Korneuburg ist der Corona-Hotspot Niederösterreichs.
Korneuburg ist der Corona-Hotspot Niederösterreichs.Bild: privat
Dem Korneuburger Spital droht ein Personalengpass. Eine Mitarbeiterin wurde positiv auf Corona getestet, 30 weitere wurden vom Dienst freigestellt.

Eine Mitarbeiterin des Labors am Landesklinikum Korneuburg wurde positiv auf Corona getestet, befindet sich bereits seit Montag zuhause in Quarantäne. Sie weist nur leichte Symptome auf. Zwei Kollegen, die in engem Kontakt mit der Frau standen, weisen noch keine Symptome auf.

Gegenüber dem "ORF NÖ" bestätigt der Sprecher der Landesklinikenholding, Bernhard Jany, dass die Betroffenen und rund 30 weitere Mitarbeiter derzeit vom Dienst freigestellt sind. Dabei handle es sich um eine "reine Vorsichtsmaßnahme".

Derzeit sind in Österreich 47 Fälle bestätigt. 15 davon betreffen Niederösterreich, wobei alle positiv getesteten Personen aus dem Bezirk Korneuburg stammen. Die meisten positiven Fälle (17) wurden bislang in Wien getestet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KorneuburgGood NewsNiederösterreichKrankenhausCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen