Corona-Chaos! Behörden lassen Messi nicht spielen

Chaos beim WM-Quali-Hit Brasilien gegen Argentinien
Chaos beim WM-Quali-Hit Brasilien gegen ArgentinienImago
Der WM-Quali-Kracher zwischen Brasilien und Argentinien wurde nach wenigen Minuten abgebrochen. Die Behörden verhinderten das Spiel.

Kuriose Szenen beim südamerikanischen Quali-Klassiker zwischen Brasilien und Argentinien. Sechs Minuten waren gespielt, als Mitarbeiter der Behörden den Rasen betraten und drei Spieler der Gäste vom Platz holten. Es handelte sich um die England-Legionäre Emiliano Martinez (Aston Villa), Cristian Romero und Giovanni Lo Celso (beide Tottenham). Superstar Lionel Messi versuchte zu vermitteln, diskutierte mit den Beteiligten. Ohne Erfolg. In der Folge verschwand die komplette Mannschaft in der Kabine. Der Schiedsrichter brach die Partie rund eine Stunde später offiziell ab.

Quartett hatte Einreise-Verbot

Hintergrund: Martinez, Lo Celso, Romero und Ersatzspieler Buendia Emiliano (Aston Villa) gaben bei der Einreise fälschlicherweise an, dass sie in den vergangenen 14 Tagen nicht im Vereinigten Königreich, Nordirland, Südafrika oder Indien gewesen sind. Ausländische Reisende, die in diesem Zeitraum dort waren, dürfen wegen der Corona-Einschränkungen nicht nach Brasilien einreisen.

Wie das Spiel gewertet wird und was dem argentinischen Quartett nun droht, ist noch offen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Lionel MessiNeymar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen