Mehr Abstand – ÖBB setzen wieder Langzüge ein

Ab Donnerstag sind auf der Stammstrecke in der Ost-Region wieder Langzüge unterwegs.
Ab Donnerstag sind auf der Stammstrecke in der Ost-Region wieder Langzüge unterwegs.Bild: picturedesk.com/APA
Nach der Fahrplanumstellung von Sonntag auf Montag bessern die ÖBB nun auf der S-Bahn-Stammstecke nach.
Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus haben in Österreichs Bahnnetz zu einem massiven Rückgang der Fahrgäste geführt. In den ÖBB-Zügen sitzen derzeit 90 Prozent weniger Passagiere als sonst.

Bereits am Montag stellten die Bundesbahnen deshalb ihren Fahrplan österreichweit auf Sonntagsfahrplan mit Verstärkung in den Hauptverkehrszeiten in der Früh und am Nachmittag um.

Intervalle angepasst

Auf der S-Bahn-Stammstrecke zwischen Rennweg und Wien Nord verkehren immer noch rund 480 Züge pro Tag. Die aktuellen Intervalle auf der Stammstrecke im Frühverkehr (5 bis 8 Uhr) verändern sich entsprechend von fünf Minuten auf durchschnittlich sechs Minuten, heißt es in einer Aussendung am Mittwoch.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Kritik an Kurzzügen

In den ersten Tagen nach der Fahrplanumstellung zeigte sich zur Hauptverkehrszeit in der Früh auf einzelnen Streckenabschnitten im Großraum Wien der Bedarf nach längeren Zügen, um den Sicherheitsabstand zwischen den Fahrgästen einhalten zu können.

Das schildert auch Patrick K. in einem E-Mail an"Heute". Der Krankenpfleger ist täglich auf die S-Bahn angewiesen, um zu seiner Arbeitsstelle in einem Krankenhaus zu gelangen. "Es ist zwar kein enormes Gedränge, aber die Einhaltung des Sicherheitsabstandes von einem Meter ist nicht möglich", schreibt der Wiener. "Ich habe daher die Durchsagen im Zug als zynisch empfunden, die einem zum Abstand halten auffordern", so K.

Nachbesserung ab Donnerstag

"Wir kennen das Problem und arbeiten auf Hochtouren an einer Lösung", so ein ÖBB-Sprecher Mittwochvormittag im Gespräch mit "Heute". In den Nachmittagsstunden verkündeten die Bundesbahnen schließlich, dass ein Großteil der Kurzzüge bereits am Donnerstag auf Langzüge umgestellt werden.

"Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise nehmen wir alle Hinweise bezüglich Sicherheitsabstand sehr ernst und schaffen so schnell wie möglich Abhilfe", heißt es in der Aussendung.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienVerkehrZugÖBB