Coronavirus: Das passiert vor dem Geruchsverlust

Forscher haben ein neues Symptom identifiziert, das vor dem Geruchsverlust eintritt.
Forscher haben ein neues Symptom identifiziert, das vor dem Geruchsverlust eintritt.lenanet
Ein neues Corona-Symptom könnte eintreten, noch bevor Geschmacks- und Geruchsverlust auftreten.

Viele Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, sprechen von lang andauerndem Geruchs- und Geschmacksverlust, da das Virus neurologische Informationsketten blockiert. Doch die momentane Ausschaltung der Sinnesorgane könnte sich schon vorher ankündigen. 

68 Prozent berichten über "nasales" Symptom

Eine Studie der Universität Barcelona hat ein Anzeichen identifiziert, das sie möglicherweise einleitet und sowohl davor als auch parallel dazu auftritt. Dazu analysierten die Wissenschaftler eine Gruppe von 35 Coronavirus-positiven Patienten und eine Kontrollgruppe. Sie wurden über die Corona-Symptome mit Antworten auf Abwesenheit/Anwesenheit befragt und eingestuft. Dabei fiel auf, dass mehr als 68 Prozent der Patienten über mindestens ein "nasales" Symptom berichteten, wie es in der Studie heißt.

Die Coronavirus-positive Gruppe erlebte zudem "ein merkwürdiges Gefühl in der Nase" und eine übermäßige Trockenheit des Riechorgans deutlich mehr als die Kontrollgruppe. Diese beschriebene "nasale Trockenheit" könnte bei der frühen Identifizierung einer Infektion hilfreich sein. Die neu identifizierten Symptome seien meist vor oder mit dem Verlust von Geschmackssinn oder Geruchssinn aufgetreten, hauptsächlich vor oder während der anderen Symptome des Coronavirus. Meistens dauerten sie zwölf Tage an. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ga Time| Akt:
CoronavirusSpanienStudieForschungMedizin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen