Corona-Fall bei Miliz: Rund 30 Soldaten in Quarantäne

Nachdem ein Milizsoldat in der Steiermark positiv auf Covid-19 getestet wurde, musste der Betroffene selbst und mehrere Kollegen in häusliche Quarantäne.
Ein Soldat der Milizjägerkompanie Deutschlandsberg wurde positiv auf Covid 19 getestet. Der Mann war am Montag eingerückt, mehrere Kollegen müssen nun ebenfalls getestet werden.

Die Gesundheitsbehörde verfügte häusliche Quarantäne über zahlreiche Soldaten. Der Betroffene selbst sowie vier Kontaktpersonen wurden schon am Mittwoch unter Quarantäne gestellt, am Donnerstag folgten weitere Kollegen.

"Diese Soldaten verlassen in diesen Minuten den Truppenübungsplatz Seetaleralpen, wodurch sich insgesamt rund 30 Soldaten vorerst für einen Zeitraum von 14 Tagen zur weiteren Beobachtung zu Hause aufhalten müssen", hieß es Donnerstagmittag in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Etwa 100 Milizsoldaten bleiben am Truppenübungsplatz Seetaleralpen. Sie werden am Freitag erneut getestet.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSteiermarkBundesheerVirusBundesheerCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen