"Corona hat uns vor sechs Monaten getrennt"

Hannah und Scott hoffen auf ein Wiedersehen am Montag.
Hannah und Scott hoffen auf ein Wiedersehen am Montag.Privat
Villacherin Hannah K. (23) lernte 2018 ihre große Liebe, den Australier Scott (26) kennen. Sie sahen sich regelmäßig – bis Corona sie trennte. 

Per Instagram wurde Hannah auf Scott aufmerksam, der Techniker hatte ein Video gepostet, in dem er nackt durch Perth lief. "Den heirate ich", so Hannah damals. Monatelang schrieben sie sich, telefonierten. Im April 2019 gestand Scott Hannah seine Liebe. Er packte seine Koffer und flog im August nach Villach. Zwei Wochen später folgte der Heiratsantrag. Geplant war eine Hochzeit 2020 in Perth.

Die lange Trennung soll nun endlich zu einem Ende kommen

Zuletzt traf sich das Pärchen im Februar, kurz nach Scotts Rückkehr aus Wien kam die Corona-Pandemie: "Wir haben uns sechs Monate nicht gesehen, es ist hart", so Hannah. "Australien lässt mich bis Mitte 2021 nicht ins Land, Scott darf nur mit einer Ausnahmegenehmigung ausreisen. Er muss glaubhaft darlegen, dass er nicht vorhat, in absehbarer Zeit zurückzukommen." Deshalb hat Scott jetzt sein Haus verkauft und den Job gekündigt. Er lässt sogar seinen Hund zurück.

Die beiden sahen einander regelmäßig, bis Corona Besuche unmöglich machte.
Die beiden sahen einander regelmäßig, bis Corona Besuche unmöglich machte.Privat

Liebe ist kein Tourismus

Falls ihn Qatar Airways mitnimmt (sicher ist das nicht, Anm.), landet Scott Montag in Wien, um hier mit seiner großen Liebe zu leben. Wir drücken alle Daumen. Übrigens: Hannah und Scott sind kein Einzelschicksal. Seit Corona kämpfen weltweit binationale Paare per Petition dafür, einander wiedersehen zu können. Ihre Storys finden Sie auf Twitter unter #loveisnottourism.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusBeziehungAustralienReisenVillachWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen