Corona-Leugner: Basketball-Profi verliert seinen Job

Joshiko Saibou
Joshiko Saibouimago-images
Seine Äußerungen zum Coronavirus und ein Auftritt bei einer Demonstration in Berlin werden Joshiko Saibou zum Verhängnis. Sein Klub wirft ihn raus.

Deutschlands Basketball-Bundesligaklub Baskets Bonn verkündete, den Vertrag mit dem 30-Jährigen fristlos gekündigt zu haben. Begründung: "Verstöße gegen Vorgaben des laufenden Arbeitsvertrags als Profisportler." Geschäftsführer Wolfgang Wiedlich erklärt: "Die Vereine der BBL arbeiten gerade akribisch an Hygienekonzepten für die Zuschauer in der nächsten Saison und an speziellen Arbeitsschutzrichtlinien für die Aktiven. Deshalb können wir ein permanentes Infektionsrisiko, wie es der Spieler Saibou darstellt, weder gegenüber seinen Arbeitskollegen in unserem Team noch gegenüber anderen BBL-Teams im Wettkampf verantworten."

Hintergrund: Am vergangenen Wochenende hatte Saibou mit seiner Freundin, der Weitspringerin Alexandra Wester, an einer Demo mit 20.000 Personen teilgenommen, bei der gegen die Corona-Maßnahmen protestiert wurde. Nach der Demonstration veröffentlichte Saibou am Montag bei Instagram ein Video, das ihn ohne Mundschutz im Fitnessstudio auch neben Nationalmannschaftskollege Maodo Lo beim Training zeigte. 

Das Paar fiel er auch schon früher mit umstrittenen Beiträgen auf Instagram auf. Wester beklagte sich schon im Mai, durch die Corona-Vorschriften ihrer Freiheit beraubt zu werden. In einem weiteren Beitrag behauptete sie, die Menschheit werde von der "Horrordroge" Adrenochrom kontrolliert. Verschwörungstheoretiker glauben, das Verjüngungsserum werde von in Höhlen eingesperrten Kindern abgezapft. Der Deutsche Leichtathletik-Verband hatte sich daraufhin von seiner Sportlerin distanziert.

Saibou jedenfalls zeigt sich von seinem Rauswurf enttäuscht. "Wenn ich eine polarisierende Meinung habe, ist Gegenwind verständlicherweise vorprogrammiert. Daraufhin jedoch meinen Job zu verlieren, ist totalitär und ein Schlag ins Gesicht der Meinungsfreiheit", meint er auf Instagram.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutschlandBasketballCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen