Corona-Lockerungen: Was ist erlaubt und was verboten?

Die strengen Mundschutz-Regeln werden etwas gelockert.
Die strengen Mundschutz-Regeln werden etwas gelockert.istock
Mit kommenden Montag werden die geltenden Corona-Maßnahmen erneut gelockert. "Heute" klärt auf, welche Regeln künftig wo gelten oder wegfallen werden.

Nach über 100 Pressekonferenzen der Regierung und Dutzenden Verordnungen zu Corona weiß in Österreich kaum jemand mehr, was wo gilt. Ab 15. Juni sollen aber "einfachere und klarere" Corona-Regeln in Kraft treten – die entsprechenden Verordnungen werden gerade ausgearbeitet. Das wird drinnen stehen:

Wo gilt noch die Maskenpflicht?

Ab Montag ist der Mund-NasenSchutz nur mehr Pflicht
■ in den Öffis,
■ im Gesundheitsbereich (etwa in Apotheken, Spitälern),
■ bei Dienstleistungen, wo der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann (Friseure, Masseure etc.).

Und im Supermarkt?

Keine Maskenpflicht mehr für Kunden und Angestellte, egal, ob sie an der Kassa sitzen oder etwa Regale einschlichten.

Gilt ein Schal auch als Maske?

Nicht unbedingt. Ist der Schal oder eine ähnliche Mundbedeckung aus einem "dichten" Material, dann schon. Ist das Material "grobmaschig", dann eher nicht. Gesetzlich geregelt ist das nicht.

Welche Abstandregeln gelten?

Die 1-Meter-Abstandsregel bleibt bestehen. Geht das nicht, gilt Maskenpflicht (etwa im Auto).

Und in Lokalen?

Keine Besucher-Obergrenze.

Gibt es Ausnahmen?

Ja, im Flieger oder "bei der Religionsausübung" gelten weder Abstands- noch Maskenpflicht.

Bleibt Sperrstunde mit 23 Uhr?

Nein, mit Montag wird die Sperrstunde auf 1 Uhr verschoben.

Gibt es auch hier Ausnahmen?

Ja, etwa für Tankstellen.

Was gilt im Gastro-Bereich?

Für Kunden ist die Maskenpflicht aufgehoben. Gastro-Mitarbeiter müssen weiter immer Schutzmaske oder Visier tragen. Und: Ab Montag dürfen wieder mehr als vier Personen aus verschiedenen Haushalten an einem Tisch sitzen.

Die Regeln im Sport?

Während der Sportausübung muss ein 2-Meter-Abstand bestehen, der darf jetzt aber "kurzfristig" unterschritten werden.

Welcher Sport bleibt verboten?

Die Mehrheit der Kontaktsportarten und Teamsportarten (Boxen, Fußball, Eishockey etc.).

Kommen Bundesländer-Regeln?

Nein, vorerst nicht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolitikCoronavirusRegierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen