Corona-Positiver fuhr in Zug 4 Stunden quer durchs Land

Der Infizierte reiste von Salzburg nach Graz
Der Infizierte reiste von Salzburg nach GrazÖBB
Mit zwei Zügen der ÖBB fuhr ein Corona-Positiver quer durchs Land. Mitreisende sollen nun auf ihren Gesundheitszustand achten.

Eine mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestete Person fuhr am 27. März mit zwei Zügen der ÖBB. Fahrgäste derselben Garnituren sind nun dazu aufgerufen, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten.

Der Infizierte fuhr von Salzburg über Bischofshofen bis nach Graz und wählte dafür folgende Züge:

 Railjet 111 Abfahrt Salzburg Hauptbahnhof um 10.12 Uhr - Ankunft Bischofshofen Hauptbahnhof um 10.52 Uhr

 Intercity 515 Abfahrt Bischofshofen um 11.12 Uhr - Ankunft Graz Hauptbahnhof um 14.14 Uhr

"Bei Symptomen sollte umgehend die Gesundheitsnummer 1450 und die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde kontaktiert werden", schreibt die AGES im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
ÖBBCoronavirusÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen