Corona-Positiver will Gericht betreten - Anzeige!

Die Wiener Bereitschaftseinheit hielt den Mann auf. Er wurde mit der Rettung ins Spital gebracht
Die Wiener Bereitschaftseinheit hielt den Mann auf. Er wurde mit der Rettung ins Spital gebracht(C) LPD Wien
Fahrlässig! Trotz positiven Corona-Tests und Symptomen erschien gestern ein 34-Jähriger bei einem Gerichtstermin, um als Beschuldigter zu sprechen.

Der serbische Staatsbürger soll gestern Nachmittag versucht haben, ein Gerichtsgebäude zu betreten, um einer Ladung als Beschuldigter nachzukommen. Das Problem: der Mann hatte Corona! Als ihn ein Sicherheitsmitarbeiter nach einem Coronatest fragte, zeigt ihm der Mann den positiven Bescheid, woraufhin er des Gebäudes verwiesen wurde. 

Nun kommt Anzeige

Kurz danach hielten Kompetenzteams der Wiener Bereitschaftseinheit den 34-Jährigen auf, woraufhin er mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht wurde. Der Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt. Grund: Vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
CoronavirusPolizei WienGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen