Corona-Regeln gebrochen! LASK im Visier der Bundesliga

LASK-Coach Valerien Ismael
LASK-Coach Valerien Ismaelgepa
Noch vor der Fortsetzung der Bundesliga-Saison gibt es den ersten Aufreger! Der LASK steht im Verdacht, beim Training die strengen Corona-Vorschriften gebrochen zu haben.

Die Bundesliga informiert über den Vorfall in einer Aussendung, in der sie auch ein Ermittlungs-Verfahren gegen den LASK ankündigt.

Die Aussendung im Wortlaut

"Der Österreichischen Fußball-Bundesliga wurden heute mehrere Videos übermittelt, die eine Trainingseinheit des LASK zeigen. In den Videos ist entgegen des Beschlusses der Tipico Bundesligisten vom 16.04.2020 (Aufnahme von Kleingruppentraining, sobald behördlich zugelassen) die Abwicklung eines regulären Mannschaftstrainings zu sehen, welches erst kürzlich stattgefunden haben soll.

Auf Basis dieser Indizien wurde vom Vorstand ein Verfahren beim zuständigen Senat 1 wegen eines möglichen Verstoßes gegen den Grundgedanken des Fairplay eingeleitet und der Klub zur Stellungnahme aufgefordert.

Aufgrund der Vorbildwirkung des Fußballs, insbesondere in der aktuellen Situation, und zur Wahrung der sportlichen Integrität gilt es, den Sachverhalt rasch und vollständig aufzuklären."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen