Maskenpflicht fällt auch in Wien – was jetzt gilt

Masken fallen am 1. März 2022 in den Wiener Öffis.
Masken fallen am 1. März 2022 in den Wiener Öffis.Alex Halada/picturedesk.com
Die FFP2-Maskenpflicht in den Öffis in Wien ist fast vorbei: Auch in den Apotheken gilt wieder "oben ohne". Doch nicht alle Covid-Regeln fallen!

Wien ist anders: in der 2-Millionen-Hauptstadt galten bisher strengere Regeln als am Land. Bei den vielen Menschen auf engem Raum war das notwendig, waren sich Experten einig. Doch nun fallen auch hier die letzten Masken – die Coronazahlen lassen es zu. Der "vorsichtige, verantwortungsvolle Kurs" habe die Stadt so gut wie möglich durch die schwierige Zeit kommen lassen, meinte Bürgermeister Michael Ludwig (SP). "Mir war es stets ein großes Anliegen, die Gesundheit der Wiener in den Vordergrund zu rücken."

Hier gilt "oben ohne"

Schon am Mittwoch (1.3.2023) fällt die Maskenpflicht in Öffis und Apotheken. Außerdem endet die Testpflicht für Spitäler, Alten- und Pflegeeinrichtungen. Die derzeit geltenden Besucherregelungen sowie das Covid-Screening für Mitarbeiter ist auch vorbei.

Corona erst Ende Juni ganz vorbei

Doch nicht überall ist es mit dem Mundschutz vorbei: Die Maskenpflicht in Arztpraxen, Spitälern und Pflegeheimen soll erst am 30. April enden – das hat die Bundesregierung so beschlossen, gilt also für ganz Österreich. Ab Ende Juni soll Corona dann keine meldepflichtige Krankheit mehr sein. 

Am Mittwoch fallen die Coronaregeln in Wien.
Am Mittwoch fallen die Coronaregeln in Wien.APA-Grafik / picturedesk.com
Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account pet Time| Akt:
WienCoronavirusMaskeFFP2-MaskeMaskenpflicht

ThemaWeiterlesen