Corona-Hysterie schlägt sich in Filmbranche nieder

Die Endzeit-Thriller "Contagion" zeigt erschreckende Parallelen zur aktuellen Bedrohung und schießt nach zehn Jahren wieder in die Top 10 der Film-Charts.
Im Film aus dem Jahr 2011 "Contagion" [dt: Ansteckung, Anm.] kehrt Beth Emhoff (Gwyneth Paltrow) von einer Geschäftsreise aus Hongkong zurück und schiebt ihre grippeähnlichen Symptome auf den Jet-Lag. Nur 24 Stunden später ist sie tot, ebenso ihr kleiner Sohn, ihren Mann (Matt Damon) lässt sie verzweifelt zurück. Der weitere Film zeigt die auswegslose Suche von Ärzten und Wissenschaftlern nach einem Gegenmittel, um die todbringende Seuche aus China aufzuhalten. Ein äußerst erschreckend realistisches Bild, wenn man an die derzeitigen Meldungen über das Corona-Virus denkt, das seinen Ursprung ebenfalls in Fernost hat.

Seuchen-Thriller stehen hoch im Kurs



Anfang der Woche schnellte der Thriller nach langjähriger Abwesenheit in die iTunes Movie Charts und belegt mittlerweile den zehnten Platz der Hitparade. Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, mehrten sich die Google-Suchanfragen nach der Streaming-Möglichkeit des Films bereits in der vergangenen Woche. Zu Wochenbeginn schaffte es der Virus-Thriller auf Platz 13 und wurde bereits einen Tag später auf Platz 10 katapultiert. Das Interesse an Filmen, in denen eine Seuche die Menschheit auszurotten droht, scheint besonders groß zu sein: Auch Wolfgang Petersens "Outbreak" aus dem Jahr 1995 mit Dustin Hoffman ist auf Platz 86 der iTunes-Charts eingestiegen.

Trailer "Contagion" (USA 2011, Regie: Steven Soderbergh)



Trailer "Outbreak" (USA 1995, Regie: Wolfgang Petersen)





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneFilm