Österreich wird weiß! Hier liegt jetzt schon Schnee

Der Winter kehrt in den nächsten Tagen nach Österreich zurück und lässt nicht nur die Temperaturen ordentlich purzeln, sondern hat auch jede Menge Neuschnee im Gepäck.
Ein Höhentief ist derzeit für einen späten Wintereinbruch in Österreich verantwortlich. So hat es etwa bereits in Kärnten und der Steiermark in der Nacht auf Donnerstag geschneit.

Ein Leserreporter aus Trofaiach im Bezirk Leoben ist von dem Neuschnee ein wenig überrascht worden und schickte gleich Fotos aus seinem weißen Garten.

Tagsüber lässt der Schneefall dann allmählich wieder nach, in der Südsteiermark geht dieser in Regen über. Von Vorarlberg bis ins Waldviertel bleibt es trocken und überwiegend sonnig.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Besonders in Oberösterreich weht weiterhin lebhafter bis kräftiger Ostwind, im östlichen Bergland frischt stellenweise auch föhniger Südostwind auf. Die Temperaturen erreichen 3 bis 13 Grad.



Auch am Freitag Schnee

Auch am Freitag fällt im Süden noch etwas Regen oder Schnee, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1000 m, bis Mittag trocknet es weitgehend ab. An der Alpennordseite scheint häufig die Sonne, auch im östlichen Flachland lockert es tagsüber sonnig auf.

Wettervideo für 25. März 2020
Wettervideo für 25. März 2020


Bei mäßigem bis lebhaftem Ost- bis Südostwind und teils kräftigem Südföhn in den prädestinierten Tallagen steigen die Temperaturen auf 7 bis 18 Grad, mit den höchsten Werten im Inntal.

So wird das Wetter am Samstag

Der Samstag hat frühlingshafte Wetterverhältnisse zu bieten, vor allem von Oberösterreich bis ins Nordburgenland scheint häufig die Sonne. In der Früh hält sich in Kärnten und Osttirol stellenweise etwas Nebel oder Hochnebel, welcher sich aber im Laufe des Vormittags auflöst.

In Vorarlberg und Nordtirol ziehen Quellwolken durch, es bleibt aber auch hier trocken. Allgemein nur schwacher Wind und weitere Erwärmung bei maximal 10 bis 18 Grad.

Bis zu 17 Grad am Sonntag

Am Sonntag halten sich in der Früh von Vorarlberg bis ins Mühlviertel noch dichte Wolken, dort fällt aus der Nacht heraus etwas Regen, die Schneefallgrenze liegt zunächst um 1500 m. Im Südosten dominiert dagegen die Sonne.

Im Tagesverlauf bilden sich oft Quellwolken und von Norden setzt Regen ein, welcher am Nachmittag auch auf den Süden übergreift. Die Schneefallgrenze sinkt auf 800 bis 1000 m. In der Südsteiermark sowie Kärnten sind ein paar Frühlingsgewitter möglich. Mäßiger Wind aus Nord bei 5 bis 17 Grad.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWetterSchnee