Street Art im MQ macht Mut: "Alles wird gut"

Das MuseumsQuartier will Passanten in dieser schwierigen Zeit mit einem Street-Art-Projekt Freude machen. Fünf Künstler gestalteten sieben Werke.

Gemeinsam mit dem Künstler und Kurator Sebastian Schager (@Artis.Love) präsentiert das MuseumsQuartier Wien unter dem Motto "Alles wird gut" sieben Street-Art-Kunstwerke. Die Bilder sind auf sechs Aufstellern sowie dem Projektionsturm am Vorplatz des MuseumsQuartier zu sehen.

Schager, Koordinator der künstlerischen Intervention, Kurator der "Street Art Passage Vienna" und Mitverantwortlicher für die Tätigkeiten des Vereins "Jan Arnold Gallery" im MuseumsQuartier, hat die Werke in Kooperation mit den Künstlern Boicut, Denise Rudolf Frank, Maria Legat und Rudolf Fitz geschaffen.

"Zeit, das Positive zu suchen"

"Es ist Zeit, das Positive zu suchen, die Veränderung zu nutzen und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. In Zeiten sozialer Distanzierung sind Projekte wie dieses Wegweiser zu einem neuen und reflektierteren Miteinander", so Schager zur Intention des Projektes.

Auch MuseumsQuartier-Direktor Christian Strasser ist begeistert von der Street Art: "Das MuseumsQuartier ist seit jeher ein Ort, an dem sich Menschen von Kunst inspirieren lassen. Mir ist es daher wichtig, auch in dieser schwierigen und außergewöhnlichen Zeit, den Menschen Freude zu bereiten. Die Künstler haben mit ihren Arbeiten bewusst positive Impulse gesetzt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Christine NeubauerGood NewsWiener WohnenMila Kunis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen