Coronazahlen steigen weiterhin an in Niederösterreich

Von gestern auf heute gab es um 61 Fälle mehr.
Von gestern auf heute gab es um 61 Fälle mehr.Uta Konopka Photographie / Westend61 / picturedesk.com
Innerhalb eines Tages stieg die Zahl der Corona-Erkrankungen von 446 auf 507 positive Fälle. Auch ein Todesfall wurde in NÖ gemeldet.

Von gestern auf heute wurde um 61 mehr positive Fälle gemeldet. Laut dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig wurde auch ein Todesfall in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion (Südafrika-Variante) gemeldet. Mit Stand Donnerstag sind 507 Personen in Niederösterreich mit dem Coronavirus infiziert.

Reisegruppen stark betroffen

Weiters gibt es auch Zuwächse bei diversen Cluster: Im Bezirk Bruck an der Leitha wurden zwölf neue Infektionen in einem Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) gemeldet. Somit steigt die Zahl der Fälle auf 31 Personen. Im Bezirk Amstetten gibt es zwei größere Cluster-Bildungen. Nach einer Veranstaltungen stieg die Zahl weiter um vier Infizierte. Derzeitiger Stand: 35 Personen. Nach einer Busreise sind 24 Personen infiziert. Das Coronavirus erwischte mehrere Reisegruppen: 19 im Bezirk Korneuburg und 18 in Waidhofen an der Thaya. Laut neuesten Infos soll auch eine Seniorengruppe aus dem Bezirk Melk sich das Virus nach einer Fahrt eingefangen haben.

Neue Cluster in Melk und Tulln

Neu dazu gekommen sind sechs Fälle in einer Baufirma im Bezirk Melk und neun Fälle in einem Gastrobetrieb im Bezirk Tulln. Rückläufig hingegen sind die Zahlen in den Asylbetreuungszentren. In Traiskirchen gab es um acht weniger Fälle, neuer Stand 68 Personen, und in Schwechat sind nur mehr 17 Personen infiziert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
CoronavirusReisenTulln an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen