Cousins prügeln sich in Wien: "Ist bei uns üblich"

Blick in die Jedlersdorfer Straße in Wien-Floridsdorf. Symbolbild
Blick in die Jedlersdorfer Straße in Wien-Floridsdorf. SymbolbildGoogle Street View
Familienstreit in Floridsdorf endet mit gegenseitiger Körperverletzung. Als die Polizei dazwischen ging, wurden die Beamten bedroht.

Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, wurde die Wiener Polizei wegen eines lautstarken Streits im Innenhof eines Mehrparteienhauses in der Jedlersdorfer Straße nach Floridsdorf alarmiert. 

Bei ihrem Eintreffen stießen die Beamten auf zwei Männer, die augenscheinlich zuvor einen Streit mit ihren Fäusten ausgetragen hatten.

Fliegende Fäuste "in der Familie üblich"

Wie sich herausstellte sind die beiden Österreicher (beide 24) Cousins. Sie verhielten sich den Polizisten gegenüber aggressiv, beschimpften und bedrohten sie, sodass sie vorläufig festgenommen wurden.

Zur Auseinandersetzung befragt gaben die beiden an, dass diese Art der Beilegung eines Streits in ihrer Familie üblich wäre.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienFloridsdorfKörperverletzungLPD WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen