"Cowirt.at" hilft bei der Registrierung im Gasthaus

Markus Tiefenbacher will mit seiner Homepage die Registrierung beim Wirt für Gäste vereinfachen.
Markus Tiefenbacher will mit seiner Homepage die Registrierung beim Wirt für Gäste vereinfachen.privat
Die innovative Idee "Cowirt.at" von Markus Tiefenbacher aus Krems-Land greift Wirten unter die Arme. Seine Homepage ist kostenlos. 

Die Covid-19 Krise trifft die Wirte hart. Zuerst der Lockdown und jetzt weitere Verordnungen, die es schwierig machen, einen normalen Gastbetrieb zu führen. Die kürzlich eingeführte Registrierungspflicht ist für Gäste und Wirte eine Herausforderung. Und hier schaltet sich Markus Tiefenbacher aus Jaidhof als Problemlöser ein. 

Non-Profit Projekt

Der Web Developer bei "Blue Tomato" in Graz hat sich eine besondere Idee einfallen lassen. "Die Idee dazu hatte ich schon länger - zuerst auch als Geschäftsidee, doch ich habe mich aber dann aber für ein Non-Profit Projekt entschieden", erklärt er im "Heute"-Gespräch. Seine Gründe dafür sind genauso einfach erklärt, wie die Anwendung seiner Homepage ist. "Diese Gästelisten Apps haben keine nachhaltige Zukunft da irgendwann in 1 bis 2 Jahren die Pandemie zu Ende ist und es keine Verordnung diesbezüglich mehr geben wird", teilt er mit.

"Will Wirten unter die Arme greifen"

Das Hosting finanziert er zum größten Teil selbst. "Ein paar Spenden gab es schon, damit waren die ersten zwei Monate abgedeckt", sagt Tiefenbacher.  Doch im Endeffekt wollte er einfach den Wirten unter die Arme greifen. Da das Thema Datenschutz ein sehr sensibles ist, hat er für das Hosting bei einer ansässigen Firma in Deutschland entschieden. Es wird auf Web-Analyse Tracking Anbieter wie "Google Analytics" verzichtet, also es gibt eine Tracking-Cookies.

Mit einem einfachen System kann sich der Gast beim Wirt registrieren.
Mit einem einfachen System kann sich der Gast beim Wirt registrieren.Screenshot

Und so funktioniert es: Die Wirte können sich auf der Homepage registrieren, Flyer mit QR-Codes und der Homepage ausdrucken und die Zettel auf den Plätzen verteilen. Die Gäste registrieren sich dann mit dem Handy einfach und schnell, indem sie über die Plattform Angaben zu Name, Mail und Telefonnummer eintragen. Optional kann auch die Tischnummer sowie die Uhrzeit beim Verlassen des Gasthauses vermerkt werden.

Die Daten sind 28 Tage lang beim Wirt gespeichert und werden dann gelöscht. Die Listen können bei einem positiven Coronafall in der Gaststätte mit wenigen Mausklicks an die Behörden zum Contact Tracing weitergeleitet werden. Seit knapp einer Woche ist die Homepage bereits online und es haben sich bereits 1.500 Gästeüber www.cowirt.at registriert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. hot TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen