Er trug keinen Helm

Crash bei roter Ampel – Radfahrer (14) von Bim erfasst

In Pasching wurde ein Jugendlicher am Sonntag von einer Straßenbahn erfasst. Der 14-Jährige wurde dabei im Bereich des Kopfes verletzt.

Newsdesk Heute
Crash bei roter Ampel – Radfahrer (14) von Bim erfasst
Der Bursch wurde ins UKH Linz eingeliefert. (Symbolbild)
Getty Images

Am Sonntag um 16:10 Uhr fuhr die Straßenbahn der Linz Linien mit der Linie 4 von Linz kommend in Richtung Traun. Zur selben Zeit fuhren ein 14-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Linz-Land und ein Freund von ihm mit ihren Fahrrädern am Radweg von Langholzfeld in Richtung PlusCity.

Beim dortigen Fußgängerübergang, gegenüber dem Bauhaus Pasching, beabsichtigten die beiden die Gleise trotz Rotlicht sowie herannahender Straßenbahn noch zu übersetzen. Der Straßenbahnlenker bemerkte dies und leitete umgehend eine Vollbremsung ein, wobei diese nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand gebracht werden konnte und es zum Frontalzusammenstoß mit dem 14-jährigen Radfahrer kam. Durch den Crash wurde dieser einige Meter weit geschleudert.

Der Straßenbahnlenker sowie die Insassen der Straßenbahn stiegen nach dem Anhalten umgehend aus und leisteten Erste Hilfe. Diese bemerkten dabei noch, wie der zweite Fahrradlenker sofort die Flucht ergriff.

Auch Passagier verletzt

Der verletzte 14-Jährige war bei Bewusstsein und wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt ins UKH Linz zur weiteren Untersuchung verbracht. Ein 30-jähriger Passagier der Straßenbahn wurde zudem durch die Vollbremsung im Bereich des Kopfes leicht verletzt. Er wurde ebenfalls nach erfolgter Erstversorgung ins UKH Linz verbracht.

Ein mit dem Straßenbahnlenker durchgeführter Alkomattest verlief negativ. Der 14-Jährige trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm und dürfte Verletzungen am Kopf erlitten haben.
Der Freund des verletzten Burschen ist nach wie vor unbekannt. Hinweise und Meldungen bitte an die Polizeiinspektion Hörsching unter 059133-4134.

Die Bilder des Tages

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>22.07.2024: AUA-Chaos! Wiener fahren 27 Stunden mit Flixbus heim.</strong> 200 Passagiere saßen in Nizza fest, weil AUA Flug stornierte. Urlauber hätten tagelang auf Ersatzflüge warten müssen – und nahmen den Flixbus! <a data-li-document-ref="120048927" href="https://www.heute.at/s/aua-chaos-wiener-fahren-27-stunden-mit-flixbus-heim-120048927">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847"></a>
    22.07.2024: AUA-Chaos! Wiener fahren 27 Stunden mit Flixbus heim. 200 Passagiere saßen in Nizza fest, weil AUA Flug stornierte. Urlauber hätten tagelang auf Ersatzflüge warten müssen – und nahmen den Flixbus! Weiterlesen >>>
    REUTERS

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 14-jähriger Radfahrer wurde in Pasching von einer Straßenbahn erfasst, als er trotz Rotlicht die Gleise überqueren wollte
    • Der Jugendliche trug keinen Helm und erlitt Kopfverletzungen, während ein Passagier der Straßenbahn ebenfalls leicht verletzt wurde
    • Der Freund des Verletzten ist noch unbekannt, und die Polizei bittet um Hinweise
    red
    Akt.